Booth notes wanted for a study | Kabinenzettel für Studienzwecke gesucht

Dear fellow conference interpreters! For a study on information management in the booth, I am currently collecting sample booth notes (those papers you scribble terminology, names, numbers, acronyms or whatever on). So if you would like to make your personal contribution to this study, it would be great if you could email or whatsapp me a scan or foto of your booth notes to ruetten@sprachmanagement.net or +49 178 2835981. Your notes will of course be treated confidentially. Thanks a lot in advance!

Liebe DolmetschkollegInnen! Für eine informationswissenschaftliche Studie sammle ich derzeit Kabinenzettel, also die Blätter, auf denen Ihr Eure Notizen jeglicher Art verewigt, sei es Terminologie, Namen, Abkürzungen oder was auch immer. Wenn Ihr mir also einen Eurer Schriebe zur Verfügung stellen möchtet, würde ich mich sehr freuen. Gerne als Scan oder Foto emailen oder appen an ruetten@sprachmanagement.net oder 0178 2835981. Natürlich wird alles vertraulich behandelt. Schon jetzt mein herzliches Dankeschön!

Text-based Personality Prediction: Looks like I am male in Spanish and female in German and English

Eine kleine Jeckigkeit zum Karneval: Das Psychometrics Centre der Universität Cambridge hat einen Online-Persönlichkeitstest entwickelt (vielen Dank an Note To Self für die Empfehlung!), der anhand von Textproben die Persönlichkeit des Verfassers ermittelt.

Die psycholinguistische Analyse ergab in meinem Fall anhand meines Lebenslaufs in Deutsch, Englisch und Spanisch relativ einheitlich, dass ich männlich und Mitte bis Ende 20 bin, meine weibliche Seite aber zumindest in meiner englischen und deutschen Identität nicht unterdrücke. Alles in allem wird mir eine ausgeglichene Persönlichkeit beschieden, von ein wenig mangelnder Teamfähigkeit abgesehen.

Interessanter ist da der Sprachenvergleich meines letzten Blog-Artikels (Dolmetschen mit VR-Brille). In meiner Muttersprache Deutsch macht mich dieser Text 23 Jahre jung und zu 80 % weiblich. Englisch ließ mich prompt deutlich älter (31), aber immerhin nach wie vor weiblich (85 %) erscheinen, außerdem deutlich liberaler und introvertierter (vermutlich Altersweisheit). Auf Spanisch schließlich blieb zwar das Alter mit 25 Jahre relativ ähnlich, mein Geschlecht kehrte sich jedoch glatt ins Gegenteil: ich war mit 89 %-iger Wahrscheinlichkeit männlich. Immerhin bei ansonsten nach wie vor ausgeglichener Persönlichkeit.

Relativ konstant über alle Texte und Sprachen hinweg zeigten sich mein Führungspotential (zw. 40 und 50 %) und mein Jungscher Persönlichkeitstyp (Introvertiert – Empfindend – Denkend – Wahrnehmend). Das deckt sich immerhin mit den Ergebnissen eines gleichartigen Tests, den ich vor Jahren einmal ich im Rahmen eines Dolmetscheinsatzes live durchführen durfte.

Und sehr vertrauenerweckend: Mein Facebook-Profil entzog sich offensichtlich der analytischen Möglichkeiten: „Sorry, we are unable to generate a prediction. An insufficient number of your Likes match with those in our database, and we don’t believe in guesswork.“

Mein Fazit: Alter und Geschlecht scheinen anhand eines Textes deutlich schwieriger vorherzusagen zu sein als Persönlichkeitsmerkmale. Auf jeden Fall ist dieser Personality Predictor deutlich mehr als nur ein lustiges Spielzeug.

————————
Über die Autorin:
Anja Rütten ist freiberufliche Konferenzdolmetscherin für Deutsch (A), Spanisch (B), Englisch (C) und Französisch (C) in Düsseldorf. Sie widmet sich seit Mitte der 1990er dem Wissensmanagement.

+++ EN +++ EN +++ EN +++ EN +++

If you have ever wondered what your writing says about you: The Psychometrics Centre at the University of Cambridge has developed an online personality predictor (thanks to Note To Self for recommending!). On the basis of sample texts, it analyses the personality of the author.

In my case, my CVs in German, English and Spanish unanimously said that I am male and around 25-29 years old, but luckily, at least my English and German selves do not repress their feminine sides. All in all, I seem to have quite a balanced personality, apart from a slight deficit in team working.

More interesting still: When comparing the different language versions of my most recent blog article (Simultaneous interpreting with VR headset), it turned out that my mother tongue, German, made me 23 years young and an 80 % female, while in English, I was much older (31), but still an 80 % female, albeit much more liberal and introverted (wisdom obviously comes with age). The same text in Spanish then made me look about as young as in German (25 years), but turned around my gender prediction completely, making me an 89 % male (however still of a very balanced personality).

What seems to be more consistent across all languages and texts submitted is my leadership potential (40-50 %) and Jungian Personality Type (Introverted – Sensing – Thinking – Perceiving). The latter coincides with the results of the same test I did some time ago when interpreting an event about exactly this type of personality test.

Finally, my Facebook profile did not lend itself to personality prediction. The answer I received was: „Sorry, we are unable to generate a prediction. An insufficient number of your Likes match with those in our database, and we don’t believe in guesswork.“

Bottom line: Age and gender seem to be more difficult to predict on the basis of text samples than personality traits. But still, the Personality Predictor is definitely worth playing around with.

————————–
About the author:
Anja Rütten is a freelance conference interpreter for German (A), Spanish (B), English (C) and French (C) based in Düsseldorf, Germany. She has specialised in knowledge management since the mid-1990s.

Christmas Speeches Medley * Weihnachtsansprachen-Medley * Potpourri internacional de discursos navideños …

… feat. Queen Elisabeth (1957), Konigin Beatrix (2006), el Rey Juan Carlos (1975), Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1985), le Roi Philippe (2014), President Barack Obama (2015), Enrique Peña Nieto (2011), Bundespräsident Adolf Ogi (2000), President Xi Jinping (2016)

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. * Everything has already been said, but not yet by everyone. * Todo está dicho ya, pero no por cada cual.

(Karl Valentin)

Next

Frohe Feststage * Felices Fiestas * Happy Holidays * Prettige Feestdagen * Joyeuses Fêtes

wünscht Anja Rütten

*****************************************

The Christmas Broadcast, 1957 Queen’s Speech

[…] I very much hope that this new medium will make my Christmas message more personal and direct. It is inevitable that I should seem a rather remote figure to many of you. A successor to the Kings and Queens of history; someone whose face may be familiar in newspapers and films but who never really touches your personal lives. But now at least for a few minutes I welcome you to the peace of my own home.

That it is possible for some of you to see me today is just another example of the speed at which things are changing all around us. Because of these changes I am not surprised that many people feel lost and unable to decide what to hold on to and what to discard. How to take advantage of the new life without losing the best of the old. […]

Kersttoespraak van Hare Majesteit de Koningin op Eerste Kerstdag 2006

[…] In de duisternis van onze wereld is een licht opgegaan. Dat zien wij in de geboorte van het Kerstkind. God vervult daarin Zijn belofte aan de mensen. Hij doet Zijn woord gestand. In het Kerstfeest vieren we dat het woord van God doorklinkt in donkere tijden en ons wil verlichten als een lamp op onze levensweg. Elke dag ervaren wij de kracht van het woord. […]

Mensaje de Navidad de Su Majestad el Rey de 1975

[…] Fue un mensaje de paz, de unidad y de amor.

Paz, que necesitamos para organizar nuestra convivencia. Pero que no se confunda con la mera paz material que excluye la violencia, sino también la paz de los espíritus y de las conciencias que evitando tensiones nos permitirá marchar hacia adelante, alcanzando así las metas que deseamos para nuestra patria.

La unidad, necesaria para lograr la fortaleza que todo progreso demanda, que no elimina en modo alguno la variedad y que refuerza y enriquece los matices de un pueblo tan antiguo y con una historia tan fecunda como la nuestra.

Y un mensaje de amor que es la esencia de nuestro cristianismo, el cual nos exige sacrificios, para que, prescindiendo de nuestras ambiciones personales, nos demos a los demás. […]

Richard von Weizsäcker 1985 Weihnachtsansprache

[…] Die meisten unserer Bürger nehmen sich ihrer Mitmenschen an. Sie helfen den Nachbarn, den Einsamen oder Pflegebedürftigen. Sie finden sich in zahlreichen Initiativen und Vereinen zusammen. Sie sind aktiv in der Selbsthilfe und in der Zuwendung zu anderen. Sie wissen, wie gut es uns geht, zumal wenn sie auf die Not in der Welt blicken. Um so mehr kommt es uns zu, nicht nur die eigene Bequemlichkeit zu suchen, sondern für andere dazusein. […]

Discours de S.M. le Roi à l’occasion de Noël et du Nouvel An, Bruxelles, le 24 décembre 2014

[…]  Je pense à tous ceux qui s’engagent, souvent bénévolement, en faveur des jeunes, des personnes âgées, des malades, des isolés ou des plus démunis. Je pense à la solidarité dont nous faisons preuve à tous les niveaux, à nos administrations publiques, quotidiennement au service de la population,  à ces entreprises et ces services publics qui allient avec succès efficacité et humanité. […]

Remarks of President Barack Obama and First Lady Michelle Obama. 2015

[…] Today, like millions of Americans and Christians around the world, our family celebrates the birth of Jesus and the values He lived in his own life. Treating one another with love and compassion. Caring for those on society’s margins: the sick and the hungry, the poor and the persecuted, the stranger in need of shelter – or simply an act of kindness. That’s the spirit that binds us together – not just as Christians, but as Americans of all faiths. It’s what the holidays are about: coming together as one American family to celebrate our blessings and the values we hold dear. […]

Mensaje de Navidad realizado por Enrique Peña Nieto, precandidato único a la Presidencia de la República por el PRI, y su esposa Angélica Rivera. 2011

[…] Y también me gusta la parte de hacer propósitos de vida. Es que son compromisos, compromisos con uno mismo. Para este anio mi proposito es ser la mejor persona que yo pueda ser, como hombre, como padre, como esposo, como profesional, como político. Porque deseo que todos los mexicanons encuentren en mi confianza y esperanza. […]

Neujahrsansprache von Bundespräsident Adolf Ogi 1. Januar 2000

[…] Im Konzert der Nationen können wir nicht als Ängstliche, als Nörgler und als Sattgewordene bestehen. Wir bestehen nur mit den Selbstbewussten! Mit jenen, die zupacken. Die den Erfolg wollen. Die Herz haben und die träumen können. Für sie alle steht dieser Baum. Er wird allen Stürmen trotzen. So wie unser Land in diesem Jahrhundert. Ich werde ihn im Frühjahr hier pflanzen. […]

Chinese President Xi Jinping’s 2016 New Year Message

[…] 我衷心希望,国际社会共同努力,多一份平和,多一份合作,变对抗为合作,化干戈为玉帛,共同构建各国人民共有共享的人类命运共同体。谢谢大家。[…]

Operation leerer Briefkasten

Während es zum Thema Reinhaltung des elektronischen Postfachs nicht nur Spamfilter, sondern bei seriösen Newslettern auch eine (vorgeschriebene) Abmeldefunktion gibt, ist es mit der Abwehr unnötiger Papierpost deutlich komplizierter. Komischerweise höre ich auch seltener jemanden über die Flut unnötiger Papiermengen im realen Briefkasten als über die Spam-Flut jammern, obwohl das Ausfiltern und Löschen von E-Mails viel weniger Arbeit verursacht als das Entsorgen von realer Post (einschließlich Folie von Papierprospekt separieren). Ich jedenfalls finde Berge von Post auf dem Schreibtisch nach ein paar Tagen Abwesenheit lästig – weshalb ich vor einigen Monaten meine Operation „Leerer Briefkasten“ gestartet habe. Nachahmern eindeutig empfohlen:

Schritt 1: Schild an den Briefkasten kleben. Wenn am Briefkasten steht „Keine Werbung einwerfen“, bekommt man keine unadressierte (!) Werbung mehr. Warum gibt es das eigentlich nicht für das E-Mail-Postfach?

Schritt 2: Weiterhin bekommt man jedoch persönlich adressierte Post. Also jeden Katalog und jedes Mailing telefonisch, per Mail oder Fax abbestellen – geht eigentlich ganz schnell und die Hotlines sind immer darauf vorbereitet. Bei den Versandhäusern meines Vorzugs habe ich statt Katalogen die Newsletter abonniert, sie fliegen per Filterregel in einen separaten Ordner, damit sie mir nicht mitten am Arbeitstag auf die Nerven gehen. Und wenn ich mal mitten am Arbeitstag in Kataloge blättern möchte, habe ich sie selbst in der Kabine dabei. Manchmal stellt man ja gerade dann fest, dass man dringend ein neues Kleid braucht.

Schritt 3: Neben den Katalogen und Mailings, von denen ich weiß, weshalb ich sie bekomme – nämlich weil ich bei dem Unternehmen Kundin bin und mir dessen Angebot auch nicht völlig unsympathisch ist – gibt es auch unaufgeforderte Post mit Angeboten von Firmen, mit denen ich noch nie etwas zu tun hatte. Wenn man genau hinsieht, enthalten solche Schreiben aber normalerweise einen Hinweis auf die Möglichkeit, der Nutzung der personenbezogenen Daten zu Werbezwecken zu widersprechen, häufig unter Verweis auf eine Adressdatenvermittlungsfirma. Dieser muss man oft tatsächlich per Post schreiben, da es häufig auf den Firmenwebseiten keine entsprechende Funktion und auch keine E-Mail-Adresse oder Faxnummer für diesen Zweck gibt. Dies ist mit Abstand der nervendste Teil der Operation „Leerer Briefkasten“. Daher kommt Schritt 4 ins Spiel:

Schritt 4: Der Eintrag in eine Robinsonliste. Für Deutschland gibt es derer zwei: Robinsonliste I.D.I. Interessenverband Deutsches Internet e.V. (http://www.robinsonliste.de/) und DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e. V. (https://www.ichhabediewahl.de). Mittlerweile ein äußerst unkompliziertes Unterfangen … und hoffentlich mit der entsprechenden Wirkung – die sich nur dann entfaltet, wenn sich die adressverwaltenden Firmen auch daran halten, die eingetragenen Personen bei ihren Postwerbeaktionen auszusparen.

Mit und mit komme ich meinem Ziel jedenfalls deutlich näher, im Briefkasten nur noch Versicherungsunterlagen, Bußgeldbescheide und stimmungsaufhellende Geburtstags- und Weihnachtskarten vorzufinden.


Über die Autorin:
Dr. Anja Rütten ist freiberufliche Konferenzdolmetscherin für Deutsch (A), Spanisch (B), Englisch (C) und Französisch (C) in Düsseldorf und Mitglied von VKD, BDÜ NRW und AIIC. Sie widmet sich seit Mitte der 1990er dem Wissensmanagement.

Zu Gast in Brüssel bei „Radio Alex“, auch bekannt als #LangFM

Diesen Monat war ich gemeinsam mit Leonie Wagener zu Gast in Brüssel an Alex Drechsel’s Podcast-Küchentisch. Sehr nett war’s – hier könnt Ihr reinhören: http://www.adrechsel.de/langfm/terminologie

+++ Seminarankündigung +++

Wer beim Hören Appetit auf mehr Wissens- oder Terminologiemanagement bekommt und vom Rheinland nicht allzu weit entfernt ist (oder den Weg dorthin nicht scheut), könnte vielleicht Spaß an einem der folgenden AIIC-Seminare (auch für Nicht-Mitglieder offen) haben:

I. Computereinsatz in der Dolmetschkabine und um die Dolmetschkabine herum – SPEZIELL FÜR EINSTEIGER
in Wassenberg oder Köln

Dieses Seminar ist auf fünf Teilnehmer beschränkt, um im kleinen Kreis auf die Grundlagen des Computereinsatzes eingehen zu können. Der Inhalt gestaltet sich rund um die vorab erfassten individuellen Fragen der Teilnehmer („Was viele nie zu fragen wagen“). Es ist ausdrücklich nicht auf Terminologieverwaltung beschränkt; es können auch allgemeine Themen wie Datei- und E-Mailablage, Skype, Twitter, GoogleDocs, Buchhaltung in Excel und alle möglichen anderen Fragen behandelt werden.

Kursgebühr ca. € 180,- pro Person
Mögliche Daten für den eintägigen Kurs:
14. November 2015 oder
21. November 2015 oder
05. Dezember 2015

Doodle-Umfrage zu den Terminen dieses Kurses (bitte in der Umfrage vollen Namen und Mailadresse angeben): http://doodle.com/poll/itkake57krgqvwar

II. Terminologiemanagement in der Dolmetschkabine
in Wassenberg oder Köln

Dieses Seminar richtet sich an praktizierende Konferenzdolmetscher, die sich gerne einen Überblick über die „herkömmlichen“ und neuen Tools am Markt verschaffen möchten. Die verschiedenen Programme werden vorgeführt, Schwerpunkt sind jeweils die Funktionen Schnellsuche, Sortier- und Filtern, Import und Export von eigenen Glossaren. Ein Überblick einschließlich Preisinfos und Links finden sich hier: www.termtools.dolmetscher-wissen-alles.de. Bei Bedarf kann auf die theoretischen Grundlagen von Informationsmanagement und Terminologieverwaltung eingegangen werden – die Wünsche der Teilnehmer werden vorher abgefragt.

Kursgebühr: € 900,00 geteilt durch die Anzahl der Teilnehmer
Mögliche Daten für den eintägigen Kurs:
14. November 2015 oder
21. November 2015 oder
05. Dezember 2015

Doodle-Umfrage zur Terminfindung (bitte in der Umfrage vollen Namen und Mailadresse angeben): http://doodle.com/poll/gt44n36hz3ngqi64

OFF TOPIC: Kabinentauglicher Adventskranz | DIY Advent Wreath | Corona de adviento para armar

Adventskranz-advent wreath-corona de adviento_klein

Mein Blog wird in diesen Tagen 1 Jahr alt – Danke fürs Lesen, Kommentieren, Teilen und Ermutigen und Euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit! Wenn Ihr noch einen kabinentauglichen Adventskranz benötigt, bitteschön – einfach ausdrucken und zusammenbauen: www.sprachmanagement.net/xmas/adventskranz.pdf

My blog turns one year these days – thanks for reading, commenting, sharing and all your encouragement – and a merry Christmas time to all! In case you are still in need of a decent advent wreath to use on your desk or in the booth, feel free to print and assemble this one: www.sprachmanagement.net/xmas/adventskranz.pdf

Mi blog cumple un año en estos días – muchas gracias a todos por leer, comentar, compartir y animar – ¡les deseo a todos una época navideña maravillosa! Si jamás les hace falta una corona de adviento para usar en cabina: aquí tienen una para imprimir y armar: www.sprachmanagement.net/xmas/adventskranz.pdf

*******************************************************************

PS: Und wem das nicht reicht, hier mein digitales Weihnachtskartenarchiv:
And if you can’t get enough of that, here’s my electronic christmas card archive:
Por si quieren más, consulten mi archivo de tarjetas navideñas electrónicas:

2006: http://www.sprachmanagement.net/xmas/knechtruprecht.jpg
2007: http://www.sprachmanagement.net/xmas/bilderbuch.pdf
2008: http://www.sprachmanagement.net/xmas/memory.pdf
2009: http://www.sprachmanagement.net/xmas/nikolausgruesse.pdf
2010: http://www.sprachmanagement.net/xmas/wunschzettel.pdf
2011: http://www.sprachmanagement.net/xmas/adventskalender.html
2012: http://www.sprachmanagement.net/xmas/phrasendrescher/index.html
2013: http://www.sprachmanagement.net/xmas/tischkaertchen.pdf